Der 51. Regionalwettbewerb ‚Jugend Musiziert‘ war dieses Jahr wieder ein großer Erfolg für die Teilnehmer der Parksteiner Musikschule. Vier Teilnehmer waren am 1. Februar in der Kategorie ‚Klavier Solo‘ in Sulzbach-Rosenberg angetreten. Alle vier Teilnehmer fuhren mit einem 1. Preis nach Hause.
In der Altersgruppe II (11 – 12 J.) erhielten Clara Richthammer (Weiden) und Hannah Schieder (Parkstein) einen ersten Preis. Die beiden hochtalentierten Mädchen überzeugten die Jury durch ihr frisches und lebhaftes Klavierspiel. Sie interpretierten Werke von J. S. Bach, F. Schubert, J. Haydn, J. Ibert, Y. Tiersen und J. Moser.
In der Altersgruppe IV ((15 bis 16 J.) bekam Laura Schieder (Parkstein)ebenfalls einen 1. Preis. Ihr technisch sehr anspruchsvolles und virtuoses Programm bestand aus einer Sonate v. J. Haydn, dem bekannten Fantasie – Impromptu von F. Chopin sowie einem modernes Jazz-Stück.
In der höchsten beim Wettbewerb zugelassenen Altersgruppe VI erhielt Clara Zanon (Weiden) einen 1. Preis. Sie wurde von der Jury für ihr aussergewöhnliches musikalisches Talent und ihre Begabung, das Publikum zu ‚verzaubern‘ gelobt. Ihr sehr romantisch geprägtes Programm enthielt Stücke von F. Chopin, M. Reger, C. Debussy und J .S. Bach.
Aufgrund der hohen Punktzahl (Clara Richthammer: 24 Punkte, Clara Zanon: 23 Punkte) bekamen die beiden ‚Claras‘ eine Weiterleitung zum Landeswettbewerb, der in Gersthofen bei Augsburg im April stattfinden wird. Dort werden sie zusammen mit den Besten aus ganz Bayern antreten.

Gesangs- und Klavierschüler von Elvira Kuhl, die in den Altersgruppen Ib bis V angetreten waren, erhielten ebenfalls beachtliche erste und zweite Preise.

Die Lehrer freuten sich zusammen mit ihren Schülern über die hervorragenden Erfolge. Mehr Informationen über das genaue Vorspiel-Programm sowie die erreichten Punktzahlen sind unter ‚Jugend Musiziert‘ zu finden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.