Neunkirchen. Eine unerwartete, aber höchst erfreuliche Nachricht erhielt Elvira Kuhl vom gleichnamigen Musikstudio in Neunkirchen. Absender: der Carus-Verlag. Der Kinderchor „cOhrwürmer“ hat demnach mit seinem Beitrag „Nachtwanderung“ einen der „Kinderhits mit Witz“ gelandet – und bei diesem Video-Wettbewerb den dritten Platz belegt. Eine Jury, bestehend aus Nicole Dantrimont (Rundfunkjournalistin), Erika Doll (Grundschullehrerin), Friederike Stahmer (Professorin für Chorleitung), Franz Michael Deimling (Kreismusikschulleiter), Carsten Schultze (Leiter Rundfunkkinderchor Berlin) und Sebastian Stiebert (Regisseur und Bühnenbildner), habe sich die Beiträge „mit großem Vergnügen“ angesehen, heißt es. Die Oberpfälzer mussten demnach nur dem Chor des Kindergesangsstudios „DO-RE-MI“ aus Oberhofen mit „Höchste Eisenbahn“ (500 Euro Preisgeld) und dem Kinderchor „Hexenspatzen“ der Musikschule Idstein mit dem „Urwaldsong“ (300 Euro) den Vortritt lassen. Das Preisgeld beträgt 200 Euro. Bei der Musikmesse im Frühjahr in Frankfurt/Main werden die Preise übergeben. Unterzeichnet ist der Brief vom Komponisten Peter Schindler, aus dessen „Songs für Kinder – Kinder mit Witz“ die 32 Kinder aus Neunkirchen, Weiden und Parkstein wählen durften, und von Verleger Dr. Johannes Graulich. Die „cOhrwürmer“ treffen sich jeden Freitag von 15.45 bis 16.45 Uhr im Musikstudio in der Brunnlohestraße 2 in Neunkirchen zur Singstunde. Mädchen und Buben zwischen sechs und zehn Jahren dürfen gerne mitsingen.

Auch bei einem Videowettbewerb kam der Kinderchor „cOhrwürmer“ des Musikstudios Kuhl auf einen grünen Zweig. Zur Freude von Leiterin Elvira Kuhl (Mitte) landete das Ensemble bei der deutschlandweiten Konkurrenz unter dem Motto „Wer singt Kindersitz mit Witz?“ auf dem dritten Platz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.